Sieger gekürt

Aus dem diesjährigen Wettbewerb zum ERP-System des Jahres, in dem insgesamt über 60 Systeme für die Teilnahme nominiert waren, gehen in diesem Jahr acht Preisträger hervor. Die Auszeichnung fand am 08.10.2014 auf der ERP Bühne der Fachmesse IT und Business statt.

In der Kategorie „Automotive“ konnte sich das System APplus von der Firma Asseco Solutions AG vor den Mitbewerbern mit einem knappen Vorsprung durchsetzen. Nur wenige Punkte trennt den Gewinner von den anderen, nominierten Systemen. Mit der Kategorie „Bau“ stand in diesem Jahr auch ein Nischenmarkt für ERP-Systeme im Fokus der Aufmerksamkeit. Hier konnte sich das System SOFTBAUWARE.net von der Firma SOFTBAUWARE aus Langen durchsetzen. Die Jury überzeugte insbesondere der Funktionsumfang des Systems sowie das kundenfreundliche Lizenzmodell. Die Firma Epicor konnte mit dem System Epicor ERP in der Kategorie „International“ punkten. Neben der Brancheneignung überzeugte das System mit einer zukunftsfähigen Technologie. Die GUS Group konnte mit ihrem System, der GUS-OS Suite, die Jury in der Kategorie „Logistikdienstleister“ überzeugen. Das Unternehmen erreichte unter allen Bewerbern die höchste Punktzahl in der Bewertung des Nutzens und des Funktionsumfangs. In der Kategorie Open Source erreichten zwei Systeme die letzte Runde im Wettbewerb und zeichnete das System OpenZ mit dem Preis zum ERP-System des Jahres aus. In der Kategorie Sonder- und Serienmaschinenbau waren drei Systeme nominiert. Letztendlich konnte die Firma ITML die Jury überzeugen und den Preis entgegennehmen. Auch hier fiel die Entscheidung am Ende sehr knapp aus. Wie auch in den letzten Jahren wurden neben den Branchenpreisen auch zwei Sonderpreise vergeben. Die höchsten Punktzahlen in den Kriterien Ergonomie sowie Technologie und Integrationsfähigkeit dienen als Grundlage für die Ermittlung des Gewinners des „ERP-Innovationspreises“ der in diesem Jahr an das System Infor LN vergeben werden konnte. Der KMU-Sonderpreis wird durch eine Mehrheitsentscheidung der Jury-Mitglieder an das System vergeben, das besonders für den Einsatz in kleinen und mittelständischen Unternehmen geeignet ist. Hier kam die Jury einstimmig zu dem Ergebnis das System der Firma Catuno auszuzeichnen.